Steckbrief

Wo komme ich her?
Strasbourg / Frankreich
Warum singe ich?
Weil es gesund ist! Es ist natürlich auch meine Leidenschaft
Was mag ich außer Singen?
Schöne Momente mit Familie und Freunden erleben, Trompete spielen, Serien schauen, Wein trinken 
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Guglielmo in "Cosi fan Tutte" letztes Semester in Dresden ! Tolle Erfahrung!
Wie lautet mein Lebensmotto?
“Wie es auch sei, das Leben, es ist gut“ (J.W.von Goethe)

Biografie

Der Bariton Damien Gastl wurde in Straßburg, Frankreich geboren.

Am Konservatorium seiner Heimatstadt schloss er ein Gesangsstudium mit Auszeichnung ab und erhielt ein „Diplôme d’études musicales“.

Seit 2014 führt er seine Gesangsstudien an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bei Prof. Christiane Junghanns und in der Liedklasse KS Prof. Olaf Bär fort. Zusätzliche Studien in der Konzertklasse von Britta Schwarz vertieften seine Kenntnisse des Oratoriums.

Ab dem Wintersemester 2018/19 studiert Damien Gastl an der Theaterakademie August Everding und in der Klasse von Prof. Christiane Iven im Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang.

Sein Operndebut gab Damien Gastl 2014 als Pierrot in Glucks „Merlins Insel oder die Verkehrte Welt“ im Labortheater Dresden. Darauf folgten Engagements an den Landesbühnen Sachsen als „Deputé“ in „Don Carlo“ sowie die Teilnahme an Opernproduktionen der Hochschule wie „Treemonisha“ in der Rolle des Simon und „Cosi fan tutte“ als Guglielmo.

Eine besondere Leidenschaft gilt der französischen Musik. Die intensive Auseinandersetzung mit der Literatur französischer Komponisten führte zur Beteiligung an einer Konzertreihe in Dresden unter dem Titel „Französische Natur“, in dem er unter anderem M. Ravels Liederzyklus „Histoires naturelles“ aufführte.