Steckbrief

Wo komme ich her?
Aus Tiflis, Hauptstadt von Georgien
Warum singe ich?
Beim Singen fühle ich mein Wesen, meine Seele. Gesang macht mein Leben bunt und bringt mich oft zum Lachen oder Weinen. Durch die Musik reise ich in verschiedene Welten und allgemein reisen Sängerinnen in ihrem Leben viel. So steht man ständig auf einer anderen Bühne mit anderem Publikum. Dadurch hat man die Möglichkeit mit verschiedenen Menschen Emotionen und Töne zu teilen.
Was mag ich außer Singen?
Ich mag es mit meinen liebsten Menschen intensive Zeit und interessante Momente zu verbringen. Wandern, zelten, Bücher lesen oder einfach mal mein Fahrrad nehmen und nach kleinen Abenteuern suchen.
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Szenenabschluss in der Universität der Künste Berlin in der Rolle der „Sancta Susanna“ in der gleichnamigen Oper von Paul Hindemith.
Wie lautet mein Lebensmotto?
Genieße was du jetzt hast und freue Dich, dass nicht alle deine Träume bereits erfüllt sind.

Biografie

Die Sopranistin Elene Khonelidze stammt aus Tbilissi in Georgien. In ihrer Heimatstadt besuchte sie das Musikgymnasium und studierte drei Jahre am Staatlichen Konservatorium.

Von 2013 bis 2017 wechselte Sie an die Universität der Künste in Berlin. Dort studierte sie Gesang in der Klasse Prof. Julie Kaufmann und absolvierte ihren Bachelor of music.

An der UDK sang sie in zahlreichen Konzerten und szenischen Projekten. Darunter auch in „Crossover“- Aufführungen mit der Musicalabteilung.

Sie ist Stipendiatin des georgischen Ministeriums für Bildung und Wissenschaft, der Paul-Hindemith Gesellschaft in Berlin und der Ad Infinitum Foundation des DAAD.

Meisterkurse besuchte sie bei Anita Rachvelischvili und Prof. Snezana Stamenković.

Seit dem Wintersemester 2017 studiert Elene Khonelidze den Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang an der Theaterakademie August Everding in München und in der Gesangsklasse von Prof. Christiane Iven.