Steckbrief

Wo komme ich her?
Aus dem beschaulichen Ammerland (fast, aber nicht ganz Ostfriesland)
Warum singe ich?
Aus Liebe, Leidenschaft, Faszination und Lust zur Musik und insbesondere zum Gesang als Medium tiefgreifender und existentieller Emotionen und Seelenzustände.
Was mag ich außer Singen?
Literatur, Theater, Kunst, Arthouse-Kino, Tanzen, Klavier spielen, auf Berge klettern, barfuß durch Wald und Wiesen laufen, Diskussionen über Sinn und Unsinn des Lebens etc.
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Die Donna Anna in „Don Giovanni“ an der HMT Leipzig 2017 sowie die Blaue Fee in der Märchen-Oper „La belle au bois dormant“ im Rahmen des Studios der „Opéra de Lyon“ 2018
Wie lautet mein Lebensmotto?
"Wunder erleben nur diejenigen, die an Wunder glauben" (Erich Kästner)

Biografie

Die Sopranistin Henrike Henoch wurde 1995 geboren und war zuletzt in der Spielzeit 2017/2018 als „Blaue Fee“ in „La belle au bois dormant“ im Rahmen des Opernstudios der „Opéra de Lyon“ und als „Hirte“ in „Tosca“ in der Oper Leipzig zu hören. Außerdem sang sie im April 2018 die Rolle der „Sophie Scholl“ in „Weiße Rose“ von Udo Zimmermann an der HMT Leipzig.
Im Mai 2017 verkörperte sie „Donna Anna“ (Don Giovanni) an der HMT Leipzig und der Hofoper Jena.
Sie ist Gewinnerin des Albert-Lortzing-Wettbewerbs 2017 und 3. Preisträgerin der Juniorkategorie des „Bundeswettbewerb Gesang“ 2016.
Im Bereich der Kirchenmusik trat sie bereits mit vielseitigen Repertoire von Johann Sebastian Bach bis Arvo Pärt in verschiedenen Kirchen Deutschlands auf. Ihrer Leidenschaft für Kammermusik ging sie bei Liederabenden in Duo- und Triobesetzung nach.
Im Juni 2018 war sie als Solo-Sopran in der 3. Sinfonie von Carl Nielsen im „Gewandhaus zu Leipzig“ unter der Leitung von Kristjan Järvi zu hören.
Sie absolvierte ihren Bachelor an der HMT Leipzig in der Klasse von Prof. KS Regina Werner-Dietrich. Wichtige Impulse erhielt sie auf Meisterkursen und in der Zusammenarbeit mit Prof. KS Christiane Iven, Prof. Valérie Guillorit, Prof. Ilse-Christine Otto und KS Brigitte Eisenfeld.
Seit dem Wintersemester 2018/19 studiert Henrike Henoch an der Theaterakademie August Everding und in der Gesangsklasse von Prof. Christiane Iven im Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang.