Steckbrief

Wo komme ich her?
Aus einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein
Warum singe ich?
Es ist meine große Leidenschaft. Ich liebe in die verschiedenen Rollen zu schlüpfen, ihre intensiven Emotionen zu spüren und diese in der Atmosphäre des Publikums wiederzufinden.
Was mag ich außer Singen?
Filme gucken, kochen, Cocktail- und Spieleabende, reisen, Schottland, Gewässer, Ski fahren, Klavierspielen
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Die Hauptrolle der „Elisabeth“ im Musical „Elisabeth – Die Legende einer Heiligen“ in der Produktion meiner Heimatgemeinde und das Bestehen der Münchener Aufnahmeprüfung, weil ich nie dachte die Theorieprüfungen zu überstehen
Wie lautet mein Lebensmotto?
"Oh wunderschön ist Gottes Erde, und wert, darauf vergnügt zu sein" (Ludwig Hölty)

Biografie

Die junge Mezzosopranistin wuchs in Bargfeld-Stegen in Schleswig-Holstein auf und ist Tochter einer Kantorin und eines Pastors. Seit dem 6. Lebensjahr erhielt sie Klavierunterricht und war im Kantorat ihrer Mutter musikalisch sehr aktiv.

Mit 15 nahm sie Gesangsunterricht bei Eva-Christine Reimer und setze diesen bei Katja Pieweck (Hamburgische Staatsoper) fort.

Praktika in der Tontechnik-Abteilung der Hamburgischen Staatsoper, in einer Praxis für Stimmbildung sowie musikalisch-pädagogische Tätigkeiten im Kinderchor ergänzten ihr großes Interesse an der Musik und dem Gesang.

Seit dem Wintersemsester 2016 studiert Ilme Stahnke nun im Studiengang Bachelor Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von KS Prof. Christiane Iven.

Im Mai 2017 sang sie in einer Opernproduktion der Hochschule die Partie Nireno in „Julio Cesare“ von G.F.Händel.

Seit dem Sommersemester 2017 ist die junge Sängerin Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst.