Steckbrief

Wo komme ich her?
Hannover
Warum singe ich?
Weil ich will was ich kann was ich muss
Was mag ich außer Singen?
Deutsche & englische Literatur, (Kunst-) Geschichte, reisen, mehr reisen, England, Sprachen, witzige Menschen!
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Mit meiner Mutter und meinem Vater in der Zauberflöte zu singen (2006)
Wie lautet mein Lebensmotto?
„Lasst uns das Leben genießen, solange wir es nicht begreifen!“ (Tucholsky)

Biografie

Iris Marie Sojer, in Hannover geboren, begann schon als Kind im renommierten Mädchenchor Hannover zu singen, der ihr zahlreiche internationale Konzertreisen und solistische Auftritte ermöglichte.

Ihr Operndebüt gab sie im Alter von vierzehn Jahren in der Rolle des 2. Knaben in Mozarts Zauberflöte“ an der Staatsoper Hannover und erhielt ihren ersten Gesangsunterricht bei Frau Prof. Gudrun Schröfel.

Nach dem Abitur folgte das Bachelorstudium an der UdK Berlin bei Frau Prof. Elisabeth Werres, das Iris Marie Sojer im Februar 2015 abschloss.

Weitere Bühnenerfahrungen sammelte die Mezzosopranistin im Juli 2014 in der Rolle der Negresse Dinah in Bohuslav Martinus Les trois souhaits an der UdK Berlin.

Von 2015-2017 studierte die Sängerin die Masterstudiengänge Konzertgesang und Liedgestaltung bei KS Prof. Christiane Iven an der Hochschule für Musik und Theater München.

In einer Opernproduktion der HMTM war sie im Mai 2016 in der Partie der Erzählerinnenrolle (female chorus) in Benjamin Brittens Oper „The Rape of Lucretiazu erleben.

In der Spielzeit 16/17 übernahm Iris Marie Sojer am Stadttheater Bern die Rolle der 3. Dame in einer Neuinszenierung von „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart und wurde zudem als festes Mitglied des neu gegründeten Opernstudios am Nationaltheater Mannheim engagiert. Dort sang sie unter anderem die Partie der Silvia in der Oper „L’isola disabitata“ von J. Haydn.

In der Spielzeit 17/18 wird sie in Mannheim u.a. als Zerlina (Don Giovanni), Mélisande (Pelléas und Mélisande), Lola (Cavalleria Rusticana), Tisbe (Aschenputtel) und 2. Dame (Zauberflöte) zu erleben sein.

 

 

 

 

 

Media

IRIS MARIE SOJER singt „Liebst Du um Schönheit“ von G. Mahler