Steckbrief

Wo komme ich her?
Aus Ruhstorf, einem kleinen Dorf bei Passau in Niederbayern
Warum singe ich?
Weil ich schon immer gesungen habe.
Was mag ich außer Singen?
Geige spielen, mein Chamäleon Rango, Kochen, Backen und Essen
Was war biografisch mein musikalisches Highlight?
Die „West Side Story“ am Landestheater Niederbayern, in der ich mit 14 Jahren mitwirken durfte. Von da an wusste ich, dass ich Sängerin werden möchte.
Wie lautet mein Lebensmotto?
„Ohne Musik wär‘ alles nichts“, W.A. Mozart

Biografie

Katja Maderer, geboren 2000 in Passau begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 5 Jahren mit Violine und Klavier. Gesangsunterricht erhielt sie seit 2013 in der Begabtenförderklasse von Kurt Brunner an der Kreismusikschule Passau.
In beiden Bereichen, Violine und Gesang, war Katja bereits sehr erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Sie erreichte mehrere Preise auf Regional-, Landes- und Bundesebene u.a. in den Kategorien Violine/Klavier (3. Bundespreis), Gesang/Klavier (3. Bundespreis) und Vokalduo (2.Bundespreis). Beim Bundeswettbewerb 2017 erreichte sie den 1. Preis in der Wertung Sologesang.
Die junge Sopranistin war bereits mehrmals in der Sendung „On Stage“ auf BR-Klassik zu hören und sang in der Spielzeit 2014/2015 am Landestheater Niederbayern im Musical „West Side Story“ die Rolle des Girl. 2017 trat sie bei der Veranstaltungsreihe „Menschen in Europa“ in Passau auf.
2015 wurde Katja mit ihrem Klavierpartner Firmian Drost mit dem Jugendförderpreis der Sparkassenstiftung Passau ausgezeichnet und 2017 wurde dem Duo der Kulturförderpreis des Landkreises Passau verliehen. Außerdem ist Katja Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben. Seit 2017 wird ihr eine Violine des französischen Geigenbauers Charles Adolphe Gand von 1851 zur Verfügung gestellt.
Ab dem Wintersemester 2018 studiert Katja im künstlerischen Bachelorstudiengang Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von KS Prof. Christiane Iven.